Home Allgemeines Ernährung Übung 1 Übung 2 Übung 3
bauchroller Bild rechts

Allgemeines:

Muskeln aufbauen mit Elektroimpulsen:
Mit der so genannten Wunderhose soll kräftige Muskeln an die richtigen Stellen gezaubert werden. Elektrische Impulse, die von der Hose ausgehen, stimulieren einzelne Muskelpartien an Oberschenkeln und Po. Doch Fachmänner warnen, damit reizt man die Muskeln durch die Haut, und somit auch die Nerven. Es ist nachgewiesen, das man mit solchen Geräten auch die Nerven schädigen kann, und es somit zu Taubheitsgefühlen kommen kann.

Straffer Bauch- mit Zauberkraft?
Das gleiche gilt auch für den Fitnessgürtel. Damit werden jedoch die mittleren und seitlichen Bauchmuskeln stimuliert. Dies zaubert aber keinen sichtbar straffen Bauch.
Der Bodenroller ist ein schlichtes gebogenes Gestell. Es ist ähnlich wie bei Sit- Ups, man muss damit kräftig die Bauchmuskeln zusammen pressen.

Fitnessgeräte im Test:
Vier dieser Muskel- Aufbau- Geräte wurden getestet, an vier hoch motivierten Testpersonen. Die Bedingungen waren, dass zwei Wochen lang täglich 20 Minuten trainiert werden sollte.
Nach zwei Wochen wurde gemessen, ob all die Mühe etwas gebracht hat.
Hier die Ergebnisse:
Fitness- Wunderhose: 1400 Gramm mehr Muskelmasse am Bauch
Fitnessgürtel: 300 Gramm mehr Muskelmasse am Bauch
Bodenroller: 200 Gramm mehr Muskelmasse am Bauch

Fazit:
Wer wirklich abspecken will, sollte sich nicht auf diese viel gepriesenen Geräte verlassen. Ohne gesunde Ernährung und abwechslungsreichem Ausdauertraining führt wohl kein Weg zu einer schlanken Linie.